Basismaterial-fuer-die-Teilnehmer.jpg

Neuigkeiten und Informatives von Kloster-Ukulelen.de

Für alle, die ihre Ukulele gerne selber bauen wollen ...

22.06.2019 • Autor: D. Jungbluth - MH

Evolution bei den Kloster-Ukulelen

Es gilt sich zu bewegen ... auch beim Ukulelenbau!

Im März 2019 wurden erstmals Kloster-Ukulelen in einer neuen, breiteren Korpusform gebaut. Der Ton der Instrumente war sehr, sehr gut. Der breitere Unterbug brachte den gewünschten Effekt, dass auch bei einem Hals/Korpusübergang am 14. Bund eine gute Klangfülle gegeben ist.

Ich habe nun die Korpusform noch einmal leicht überarbeitet. So wurde der Oberbug ein wenig (4 mm) schmaler, die Taille betonter nach innen gezogen und der Unterbug bekam ein bißchen mehr Rundung ... mehr Sex-Appeal.

 

Danach werden wir jetzt im kommenden Juli-Workshop bauen und zwar 3 Konzert-Longneck und 2 Tenor Versionen.

Konzert Longneck:
Amerikanisch Nuss / Haselfichte
Kaukasisch Nuss / Haselfichte
Pao Ferro / glatte Fichte

Tenor:
Elsbeere / glatte Fichte
Nuss/Ahorn / Haselfichte

Es gibt auch wieder interessante Griffbretter in Makassar und Pao Ferro.
Alle Teilnehmer bauen übrigens in der neuen Jumbo-Form.

Die folgenden Fotos zeigen die alte "neue Form" bei einer in Arbeit befindlichen Bicolor-Konzert Ukulele und die Zarge der überarbeitete "neuen Form" im Vergleich ... ebenso den Größenunterschied zwischen Tenor (links) und Konzert (rechts).