Basismaterial-fuer-die-Teilnehmer.jpg

Termine und Preise

Die Zeit vergeht schneller als man denkt ...

Fragen zum genauen Ablauf der Workshops oder
Anfragen und Anmeldungen lassen sich
wenn ich telefonisch nicht erreichbar bin
am schnellsten per E-Mail beantworten bzw. erledigen.

Kloster-Workshops im Jahr 2022

Die Termine sind mit der Klosterleitung wie folgt abgestimmt

Wer sicher sein will, einen geeigneten Termin zu ergattern, sollte sich frühzeitig mit mir in Verbindung setzten (idealerweise per E-Mail) und eintragen lassen.

Selbst wenn ein Termin als BELEGT markert ist, gibt es immer mal wieder die Möglichkeit nachzurücken, sollte ein Teilnehmer absagen müssen ... wir finden eine Lösung!

ÜBRIGENS
Die Zahl der Komfortzimmer (WC/Dusche im Zimmer) im Kloster ist sehr begrenzt ... die Standardzimmer sind aber nett und vollkommen ausreichend ausgestattet, zumal wir erfahrungsgemäß sowieso überwiegend in der Werkstatt sein werden ;-)

Termine und freie Workshop-Plätze

 

23.01.-29.01. Kloster St. Maria - Esthal  = BELEGT

27.02.-05.03. Kloster St. Maria - Esthal  = BELEGT

06.03.-12.03. Kloster St. Maria - Esthal  = BELEGT *


01.05.-07.05. Kloster St. Maria - Esthal  = BELEGT

08.05.-14.05. Kloster St. Maria - Esthal  = 4 Plätze *

19.06.-25.06. Kloster St. Maria - Esthal  = 1 Platz
 

07.08.-13.08. Kloster St. Maria - Esthal  = 2 Plätze

16.09.-18.09. Kloster St. Maria - Esthal  = ...
( Ehemaligentreffen der Kloster-Ukulelen Bauer )

18.09.-24.09. Kloster St. Maria - Esthal  = 5 Plätze
 

16.10.-22.10. Kloster St. Maria - Esthal  = 5 Plätze

 

* Termine ohne meinen "Co-Trainer" Lothar Tappe  

Preise 2022 (ab März) - Kloster-Workshops

Die Kosten pro Teilnehmer inkl. Material betragen 1.100 € inkl. USt
Die Unterbringung ist in diesem Preis nicht enthalten!


Inhalt und Leistungen der Workshops

  • Die Korpusform der Ukulele wird vorgegeben
    ("Jumbo" oder "Standard" wählt jeder Teilnehmer individuell, ebenso die Mensurlänge)
  • Die Kopfplattenform gestaltet der Teilnehmer nach eigenem Geschmack
  • Korpushölzer nach Wahl sind:
    - Ahorn (glatte Variante)
    - Nußbaum (glatte amerikanische Variante)
    Sapelli
  • Deckenholz ist feinjährige deutsche Alpenfichte
  • Halsholz ist Cedro, Erle oder Mahagoni (Swietenia macrophylla)
  • Griffbrett aus Pao Ferro ist zum Bundieren bereits vorgeschlitzt
  • Kopfplatten-Furnier in gleicher Holzart wie Boden/Zargen
  • Mechaniken in offener Bauweise, chorm, schwarze Kunststoff-Knöpfe
  • Stegrohling in Pau Ferro
  • Sattel und Stegeinlage besteht aus Knochen
  • Bindingmaterial an der Decke ist Nußbaum und Ahorn
    (Sonderhölzer weden extra berechnet)
  • Kleinmaterial, wie Bunddraht, Beleistungen, Perlmutter, Leim und Schleifmaterial, wird in ausreichender Menge und Anzahl gestellt
  • Lackmaterial wird gestellt
    Die Lackierarbeit wird in matt durch Dirk Jungbluth kostenlos ausgeführt
    Hochglanz- oder deckende Sonderlackierungen sind gegen Aufpreis möglich
  • Sonderhölzer und spezielle Hardware sind natürlich möglich, werden aber gesondert berechnet
    (Keine Sorge, die Mehrkosten halten sich in vernünftigen Grenzen)
Der-Herbsttag-erwacht-in-Esthal.jpg

Ein Herbsttag erwacht im Kloster Esthal 

Danke Lothar ...

für deine unermüdliche Hilfe!

Ohne meinen guten Freund und "Helfer in der Not" vor und während der Workshops, wäre ich allein oft überfordert.

Lothar-02.jpg

Schon vor den Workshops wird viel vorbereitet und experimentiert ... 

Lothar-04-2.jpg

Wenn ein guter Tipp nötigt ist oder eine hilfreiche Hand fehlt ... Lothar ist immer zur Stelle! 

Trockendock-Frontseite.jpeg

Das "Trockendock" ... hier finden die Spiekerooger Kloster-Ukulelen-Workshops statt. Gummistiefel und Südwester werden dabei allerdings NICHT benötigt! 

292aagi.jpg
2je7bjc.jpg
2lkv8ky.jpg

Konzert-Ukulele aus Honduras Mahagoni mit einer Hochglanz Sonderlackierung und eingebautem Mi-Si Acoustic Trio Uke Tonabnehmer.