Basismaterial-fuer-die-Teilnehmer.jpg

Neuigkeiten und Informatives von Kloster-Ukulelen.de

Für alle, die gerne bestens informiert sein wollen ...

20.07.2019 • Autor: D. Jungbluth - MH

Nach dem Workshop geht die Arbeit richtig los ...

und zwar für mich in meiner Werkstatt!

Über die Woche habe ich begonnen, die Griffbretter aufzukleimen, aber zuerst musste das Werkzeug wieder eingeräumt werden, Ordnung muss eben sein, sonst finde ich bald nichts mehr wieder!

In Kürze werde ich auch schon mit den Vorbereitungen für den Oktober-Workshop beginnen müssen; leider zum letzten Mal in Esthal, schnüff !!!

Ich denke alle Teilnehmer können jetzt den "Geist" von Esthal nachvollziehen.

14.07.2019 • Autor: D. Jungbluth - MH

Terminplanung für das Jahr 2021

Es ist erwiesene Tatsache: Nur der frühe Vogel fängt die Kloster-Ukulele !

Da die Termine bis Ende 2020 bereits "dicht" sind, steht die Planung für 2021 an.

Daher mein Aufruf an Kloster-Ukulelen Interessierte:

Meldet Euch bei mir per E-Mail, so kann ich Euch kurzfristig über die 2021er Termine in Kenntnis setzen und Ihr Eure Urlaube schon in 2020 entsprechend einreichen.

Grob geplant sind drei Termine im Frühjahr, Sommer und Herbst.

12.07.2019 • Autor: D. Jungbluth - Kloster St. Maria

Die glücklichen Teilnehmer am Mittag des Schlusstages mit ihren tollen Instrumenten.

Das war's schon wieder

Unglaublich wie schnell so eine Workshop-Woche rum ist!

Kaum zu glauben, aber die fünf arbeistreichen Tage liegen bereits hinter uns  ... puh, geschafft und das in jeder Hinsicht!
Alle Teilnehmer haben ihr Pensum ohne Probleme gemeistert.  Zwei hervorragende Tenöre und drei wunderbare Konzert-Longneck Ukulelen haben das Licht der Welt erblickt und das durch eigener Hände Arbeit!
Mit Recht können die Teilnehmer stolz sein auf ihre Werke.

11.07.2019 • Autor: D. Jungbluth - Kloster St. Maria

Selbst die Form hat etwas künstlerisch "Angehauchtes" ...

Die "Live-Übertragung" aus dem Kloster hat versagt

Kloster und Internet passen anscheinend noch nicht so recht zusammen...

Eigentlich hatte es ja eine zeitnahe "Übertragung" vom Fortschritt der Arbeiten im Kloster geben sollen, allein das Internet wollte nicht wie geplant ... da half auch der geballte göttliche Beistand innerhalb der Klostermauern nicht weiter.

Also haben wir uns 100 prozentig auf die Arbeiten an den Ukulelen konzentriert und so ging alles sehr rasant ... als hätten die Teilnehmer "heimlich" geübt :-)

08.07.2019 • Autor: D. Jungbluth - Kloster St. Maria

Der erste Tag ist geschafft ...

und die Teilnehmer sind es auch!

Heute haben wir 10,5 Stunden geschafft ... und alle sind bereits jetzt um 21:30 Uhr auf den Zimmern.

Die Hälse sind so gut wie fertig, Decken und Böden sind beleistet, Reifchen in die Zargen geleimt ... morgen wir es die ersten Bilder geben. Wir haben zwar einzelne Fotos geschossen, aber da war noch keine Zeit zum vernünftigen Bearbeiten.

Morgen werden bis Mittag die ersten Decken aufgeleimt.

Übrigens: Es ist wieder eine super-nette Truppe!
An die lieben Unentschlossenen: Ihr verpasst was!!! 

07.07.2019 • Autor: D. Jungbluth - Kloster St. Maria

Ich habe fertig!

Die Tische sind gedeckt, der Workshop kann beginnen.

So, nachdem der Transporter bis ans Dach geladen und den Weg in Richtung Kloster geschafft war, ging die "harte" Arbeit los. Werktische vorbereiten, alles vom Auto in den Werkraum schleppen, Spannstöcke montieren, Werkzeuge auslegen, die vorbereiteten Baugruppen und Komponenten für die einzelnen Teilnehmer geordnet bereitlegen.

Bereits um 17:00 Uhr waren alle Teilnehmer eingetroffen ... selbst die Weitangereisten aus Berlin und Freiberg in Sachsen. Wie immer machten wir eine gemeinsame Runde ums Kloster und Abends gab es dann noch ein nettes Beisammensein zum Kennenlernen.

Montag geht's dann richtig los: 7:00 Uhr Frühstück und 7:45 im Werkraum!

02.07.2019 • Autor: D. Jungbluth - MH

Bald ist es so weit ... und es geht wieder los im Kloster!

07.-13.07.2019 - Kloster St. Maria - Esthal

Nur noch wenige Tage und es wird wieder gefeilt und geschliffen was das Zeug hält.

Die Vorbereitungen sind von meiner Seite nahezu abgeschlossen, die Komponenten und vorbereiteten Baugruppen liegen - wie jeweils abgesprochen - bereit.

Auch der Wettergott hat ein Einsehen und hat die Temperaturen um gute 10°C herunter geschraubt ... und das ist gut so, denn wir werden einiges an schweißtreibender Handarbeit leisten müssen, bis die Kloster-Ukulelen ihre endgültige Form angenommen haben werden.

Also ... Koffer so langsam aus dem Keller holen und die Checkliste noch einmal in Ruhe durchgehen, was jeder mitnehmen möchte. Auf jeden Fall jede Menge Geduld und gute Laune nicht vergessen... ich freu mich schon auf euch!

Bis bald dann ... im Kloster!

01.07.2019 • Autor: D. Jungbluth - MH

RUhrkulele 2019

22.-24.11.2019 - Essen Werden - Vereinsheim der Wanderfalken

Die Vorbereitungen zu diesem Event sind noch in der Mache, fest steht aber, dass ich - wie schon im Jahr 2018 - mit einem Informationsstand zum Thema Kloster-Ukulelen dabei sein werde.

Auch das wird eine prima Gelegenheit sein, das Kloster-Ukulelen Programm kennen zu lernen, sich mögliche Holzkombinationen anzusehen und das erreichbare Ergebnis anhand einiger fertiger Ukulelen aus den Kloster Baukursen zu begutachten ... die Ukulelen dürfen natürlich auch angespielt werden.

Kloster-Ukulelen Infostand am 24.11.2019 von 11:00 bis 18:00 Uhr

22.06.2019 • Autor: D. Jungbluth - MH

Evolution bei den Kloster-Ukulelen

Es gilt sich zu bewegen ... auch beim Ukulelenbau!

Im März 2019 wurden erstmals Kloster-Ukulelen in einer neuen, breiteren Korpusform gebaut. Der Ton der Instrumente war sehr, sehr gut. Der breitere Unterbug brachte den gewünschten Effekt, dass auch bei einem Hals/Korpusübergang am 14. Bund eine gute Klangfülle gegeben ist.

Ich habe nun die Korpusform noch einmal leicht überarbeitet. So wurde ...

08.06.2019 • Autor: D. Jungbluth - MH

Da ist noch Einiges zu tun ...

Winterswijk 2019 - eine interessante Erfahrung

Und die Gewinnerin der DJ-CBU ist ...

Für die deutschen Ukulelen-Fans scheint Winterswijk quasi das Mekka der Szene zu sein. Hier ist jeden Moment zu spüren, mit welcher Begeisterung alle Teilnehmer des Events dabei sind. Nahezu das einzige Thema ... UKULELE, wen wundert's?!

Eine gute Gelegenheit also, das Kloster-Ukulelen Programm interessierten "Aktivisten" zu vermitteln, mögliche Holzkombinationen vorzustellen und das reale Ergebnis anhand einiger fertiger Ukulelen aus den Kloster Baukursen zu zeigen ... die natürlich auch angespielt werden konnten.

neuere News | Seite 1/2 | ältere News